Bruck-Mürzzuschlag

zu Ihrer Gemeinde

JUNGE ÖVP AUF BILDUNGSREISE IN KIEW

Im Fokus standen Gespräche mit der OSZE und der Konrad-Adenauer-Stiftung sowie der Nationalfeiertagsempfang der Österreichischen Botschaft in Kiew.

Kiew, die Hauptstadt der Ukraine, war von 25. bis 28. Oktober 2018 Ziel der Bezirksbildungsreise der Jungen ÖVP Bruck-Mürzzuschlag für engagierte Mitglieder und Funktionäre. Den über 20 Teilnehmern wurde dabei eine interessante Fortbildung in den Bereichen Politik, Kultur und Geschichte der Ukraine geboten.

„Hauptziel der Reise ist es, den Teilnehmern einen Blick über den politischen Tellerrand unserer Bundesgrenzen hinweg zu bieten“, sagt JVP-Bezirksobmann Stefan Hofbauer, der die Bildungsreise organisiert hat. So standen neben dem Besuch zahlreicher Sehenswürdigkeiten auch eine Reihe außerordentlicher Termine am Programm:

Auf Einladung von Botschafterin Hermine Poppeller nahm die Delegation am Nationalfeiertagsempfang der Österreichischen Botschaft im Hilton-Hotel Kiew teil.

Im Außenbüro der deutschen Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) bekamen die Teilnehmer durch Büroleiterin Gabriele Baumann einen Einblick in die politische Situation der Ukraine und die Möglichkeit, im Rahmen der durch die KAS initiierten Filmpräsentation „Looking for Europe“ Gespräche mit Abgeordneten des ukrainischen Parlaments zu führen.

Ein weiterer Höhepunkt war der Termin im Hauptquartier der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), wo die JVP-Delegation eine Einweisung in die Special Monitoring Mission (SMM) der OSZE in der Ost-Ukraine, bei welcher die Einhaltung des Minsk-Abkommens im dortigen Konflikt beobachtet wird, bekam.